Aktuelles

  •  


    Aufgrund des zunehmenden Verkehrs in Wilhelmsfeld erreichen die Gemeindeverwaltung immer häufiger Beschwerden von Bürgern, dass durch das Abstellen von Fahrzeugen, insbesondere an unübersichtlichen Stellen, der fließende Verkehr stark beeinträchtigt wird. Vor allem in Kurvenbereichen fehlt die notwendige Einsicht in den Gegenverkehr, so dass die Verkehrssicherheit oftmals nicht gewährleistet ist.
    Dies ist im Augenblick gerade auch in der Alten Römerstraße zu beobachten.
    Die Fahrzeuge sind so abzustellen, dass die Einsicht nicht behindert wird.


    Ebenso gingen bei der Gemeindeverwaltung Beschwerden ein, dass innerorts, betrifft vor allem die Seitenstraßen, mit unangemessen hoher Geschwindigkeit gefahren wird. Wir weisen daher nochmals darauf hin, dass in den Gemeindestraßen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h gilt.
    Wir bitten um Beachtung und Rücksichtnahme auf die Anwohner.
    Die Gemeindeverwaltung

  • Verkehrs- und Parksituation in Wilhelmsfeld



    Aufgrund des zunehmenden Verkehrs in Wilhelmsfeld erreichen die Gemeindeverwaltung immer häufiger Beschwerden von Bürgern, dass durch das Abstellen von Fahrzeugen, insbesondere an unübersichtlichen Stellen, der fließende Verkehr stark beeinträchtigt wird. Vor allem in Kurvenbereichen fehlt die notwendige Einsicht in den Gegenverkehr, so dass die Verkehrssicherheit oftmals nicht gewährleistet ist.
    Dies ist im Augenblick gerade auch in der Alten Römerstraße zu beobachten.
    Die Fahrzeuge sind so abzustellen, dass die Einsicht nicht behindert wird.


    Ebenso gingen bei der Gemeindeverwaltung Beschwerden ein, dass innerorts, betrifft vor allem die Seitenstraßen, mit unangemessen hoher Geschwindigkeit gefahren wird. Wir weisen daher nochmals darauf hin, dass in den Gemeindestraßen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h gilt.
    Wir bitten um Beachtung und Rücksichtnahme auf die Anwohner.
    Die Gemeindeverwaltung

  • Am Schriesheimer Branichtunnel stehen wieder turnusgemäße Wartungsarbeiten an. Wie das Amt für Straßen- und Radwegebau des Rhein-Neckar-Kreises mitteilt, muss dafür der Tunnel von Montag, 26. September, bis Freitag, 30. September, jeweils nachts von 20 bis 5 Uhr voll gesperrt werden. Ab Freitag, 30. September, 5 Uhr morgens, ist der Branichtunnel wieder für den Verkehr freigegeben.


    Die Umleitung erfolgt jeweils über die Talstraße (L536a) und ist ausgeschildert. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis und angepasste Fahrweise gebeten. Eine Übersicht über alle geplanten Tunnelsperrungen gibt es unter www.rhein-neckar-kreis.de/strassentunnel.

Einträge insgesamt: 9
1   |   2   |   3      »