Kindergarten Eulennest

Grußwort

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Kinder willkommen im Kindergarten Eulennest!

Unsere Kleinen sind für uns das Größte

Um sie und all ihre Wünsche und Bedürfnisse dreht sich in unserem Kindergarten alles. Ihre Fröhlichkeit und Unbefangenheit sind der schönste Beweis dafür, dass sie sich hier sehr wohl fühlen.

Mit dem Bau eines eigenen Kindergartens im Jahre 1974 ging ein lang ersehnter Wunsch der Wilhelmsfelder Bürgerinnen und Bürger in Erfüllung. In der Nähe des Ortskerns, zwischen Grundschule und Sporthalle, entstand eine Stätte, mit großem Außengelände inmitten einer herrlichen Landschaft und Blick ins Tal, in der sich unsere Kinder wohlfühlen können. Der Kindergarten „Eulennest“ ist inzwischen zu einer festen Einrichtung geworden, die niemand in unserem Luftkurort mehr missen möchte.

Wir freuen uns sehr, die Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten zu dürfen.

Wir wünschen Ihnen liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, das gute Gefühl zu wissen, dass Ihr Kind/Ihre Kinder in diesem Kindergarten gut aufgehoben sind.

Das Kindergartenteam

Kindergarten „Eulennest“

Die Gemeinde Wilhelmsfeld unterhält einen Kindergarten zur Betreuung von Kindern im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt.

Wir bieten in drei Gruppen Betreuungszeiten im Rahmen von Verlängerten Öffnungszeiten (7.30 Uhr bis 13.30 Uhr) an. Für Kinder ab drei Jahren stehen außerdem 20 Ganztagesplätze (7.00 Uhr bis 16.00 Uhr) zur Verfügung.

Die Elternbeiträge sind gestaffelt nach der Anzahl der Kinder unter 18 Jahren, die im Haushalt leben. Die Gebühren für die Ganztagesbetreuung beinhaltet ferner einen Essensanteil von derzeit 70 €/Monat. Die derzeit gültigen Gebühren finden Sie hier.

Unser Team arbeitet nach einer festgelegten Konzeption in Anlehnung an die Grundsätze des Orientierungsplans für Baden-Württemberg.

Ein Schwerpunkt unseres Angebots stellt der Bereich „Experimente“ da, der den Kindern auf spielerische Weise Naturphänomene nahebringt. Unserem Haus wurde von der Klaus-Tschira-Stiftung erneut die Plakette „Forscherstation“ verliehen. Um diese Auszeichnung zu erhalten, nimmt unser pädagogisches Personal regelmäßig an Fortbildungen der Klaus-Tschira-Stiftung teil.

Um den Kindern den Übergang in die Schule zu erleichtern, arbeiten wir bei den Vorschulkindern im Rahmen einer Kooperation mit der Christian-Morgenstern-Grundschule zusammen. Hierzu kommt eine Kooperationslehrerin in unsere Einrichtung oder die Kinder besuchen Räumlichkeiten der Schule.

Um Kinder mit unterschiedlichen Sprachproblemen zu fördern, haben wir in der Vergangenheit mit der Musikschule Schönau gGmbH im Rahmen des vom Land Baden-Württemberg geförderten Programms „KOLIBRI“ zusammengearbeitet. In diesem Kindergartenjahr ist dies aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Trennung der einzelnen Kindergartengruppen leider nicht möglich.

 

Neben den Gruppenräumen, steht den Kindern ein großer Außenbereich mit Spielgeräten, aber auch Platz zum Toben zur Verfügung.