An alle Verkehrsteilnehmer!

Wilhelmsfeld, den 17. 07. 2020

Leider ist die Parksituation an vielen Stellen unserer Straßen so, dass die Durchfahrt für größere Fahrzeuge nicht möglich ist. Wenn bei Notfällen Rettungsfahrzeuge wegen parkenden Autos nicht auf kürzestem Wege an den Einsatzort gelangen können, kann das im schlimmsten Fall Menschenleben kosten! Daher weist die Gemeindeverwaltung ausdrücklich darauf hin, dass Autos sowohl auf Haupt- als auch Neben- und Seitenstraßen nur so geparkt werden dürfen, dass eine problemlose Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge gewährleistet ist.

 

Dies bedeutet gemäß Straßenverkehrsordnung, dass das Halten und Parken an unübersichtlichen und insbesondere engen Stellen verboten ist und in jedem Fall eine Restfahrbahnbreite von 3,05 m verbleiben muss. Bei einer Durchfahrtsbreite unter 3,05 m gilt absolutes Halteverbot. Gemäß Bußgeldkatalog wird das Parken mit Behinderung von Rettungsfahrzeugen mit 100,00 € und 1 Punkt im Fahreignungs­register geahndet.

 

Da die freie Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge für die Sicherheit der Bürger elementar ist, wird die Einhaltung durch den Gemeindevollzugsdienst verstärkt kontrolliert, auch in den Abendstunden und an Wochenenden!

 

 

Die Gemeindeverwaltung